P&P Stiftung VITA spendete im vergangenen Jahr 100.000 Euro an gemeinnützige Projekte

P&P Stiftung VITA spendete im vergangenen Jahr 100.000 Euro an gemeinnützige Projekte

P&P Stiftung VITA spendete im vergangenen Jahr 100.000 Euro an gemeinnützige Projekte

 

Fürth, 22. Februar 2022 – Die P&P Stiftung VITA wurde 2011 von Michael Peter gegründet, um einen nachhaltig positiven Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. 2021 wurde ein Betrag von knapp 100.000 Euro an gemeinnützige Projekte zur Förderung und Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in der Metropolregion Nürnberg gespendet. Die Stiftung VITA verfolgt dabei stets ihr oberstes Ziel: sich für Menschen stark zu machen, die besonderen Schutz benötigen.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2011 hat die Stiftung VITA 116 unterschiedliche Projekte mit Spenden in Höhe von mehr als einer Million Euro unterstützt. Dabei konzentrierte sich die Zusammenarbeit mit Vereinen, Organisationen, Trägern und Krankenhäusern auf die Metropolregionen Nürnberg und München. Zu Beginn der Pandemie wurde zudem auch ein Corona-Fonds geschaffen, aus dem allein 2020 mehr als 315.000 Euro gespendet wurden. Für 2022 ist nun geplant, ein Gesamtspendenvolumen in Höhe von weiteren 150.000 Euro zu stiften.

„Der Name der Stiftung ist Programm – VITA steht für das Leben, im besten Falle für ein erfülltes, gesundes und lebenswertes innerhalb unserer Gesellschaft. Es gehört zu unserem Selbstverständnis als Unternehmen, auch soziale Verantwortung zu übernehmen und uns zu engagieren“, erklärt Michael Peter, Gründer und CEO der P&P Group, der auch die Stiftung VITA ins Leben gerufen hat. „Denn auch unser Unternehmenserfolg basiert auf der Gesellschaft und daher sind wir dankbar, durch die Stiftung VITA auch etwas an die Region zurückgeben zu können.“

Mit 25.000 Euro ging im vergangenen Jahr eine der größeren Einzelsummen der Stiftung an das Projekt „Geschwisterkinder“ des Klabautermann e. V. Dieses unterstützt die Geschwister erkrankter Kinder aus der gesamten Metropolregion Nürnberg dabei, einen gesunden Umgang mit ihren Belastungen zu erlernen, und bietet ihnen regelmäßig ein abwechslungsreiches Angebot an Aktivitäten. Die Spende wurde dem gemeinnützigen Verein im neu eröffneten „Urban Erlebnis Center FLAIR“ in Fürth feierlich von Eva-Maria Zurek, Stiftungsbeauftragte der P&P Group, überreicht.

Daneben wurde 2021 unter anderem auch an das Mädchenwohnheim TWG Herzogenaurach gespendet, um dort die technische Ausstattung für die Teilnahme am Online-Unterricht anzuschaffen. Zudem wurde die Musikschule Fürth mit einem Fonds gefördert, der Jugendlichen zugutekommt, denen andernfalls die finanziellen Mittel fehlen, um regulär am Unterricht teilnehmen zu können.

Eine Übersicht aller unterstützten Projekte gibt es auf der Webseite der Stiftung VITA.

 

Über die P&P Stiftung VITA

Seit ihrer Gründung 2011 unterstützt die P&P Stiftung VITA gemeinnützige Vereine und Projekte, deren Fokus auf der Förderung benachteiligter Kinder und Jugendlicher liegt. Die Gesamtspendensumme beläuft sich bisher auf über 1 Million €. Die Gelder erreichten hauptsächlich Initiativen in und um Fürth, Nürnberg, Erlangen und Bamberg. Zukünftigt werden auch die Aktivitäten in der Region München noch weiter verstärkt. Ins Leben gerufen wurde die Stiftung VITA von Michael Peter, dem Gründer und CEO der P&P Group.

No Comments

Post A Comment